Startseite

Über uns

Als biblische Gemeinde gehören wir zur weltweiten Pfingstbewegung und decken unsere finanziellen Ausgaben durch freiwillige Spenden. Unsere Glaubenslehre basiert ausschließlich auf der Bibel und den Grundsatz unseres Glaubensbekenntnisses stellt das volle Evangelium dar. Wir behaupten nicht, dass unsere Gemeinde die einzige ist, die die richtige Lehre hat, vielmehr glauben wir, dass zur Gemeinde Jesu Christi wahrlich wiedergeborene Christen aller Konfessionen gehören. Die Geschichte der Pfingstgemeinde reicht weit in die Vergangenheit zurück und nimmt ihren Anfang am Pfingsttag, als der Heilige Geist auf die Nachfolger Jesu ausgegossen wurde. Das ist der Tag, an dem der Grundstein der ersten Gemeinde gelegt wurde. (Die Bibel, Apostelgeschichte, 2, Kapitel.)

 

GRUNDSÄTZE UNSERES GLAUBENS

Gott. Wir glauben an einen Gott, der ein dreieiniges Wesen hat: Gott Vater, Gott Sohn und Gott Heiliger Geist, der war und ist und ewig sein wird.

Jesus. Wir glauben an die sündlose Geburt Jesu des Messias. Der für die Sünden der ganzen Menschheit gestorben ist., wir glauben an seine leibliche Auferstehung und dass er jetzt neben Gott dem Vater verweilt und unaufhörlich für uns Fürbitte tut. Wir glauben auch, dass er kommen wird, um seine Gemeinde abzuholen und zur Erfüllung dessen, was in der Bibel steht.

Bibel. Wir glauben, dass die Bibel das von Gott eingegebene, einzig wahre Wort Gottes ist.

Erlösung. Wir glauben, dass nur das Blut Jesu Christ die Sünden des Menschen abwäscht. Und solche Erlebnisse, wie Bekehrung und Neugeburt nur durch das Wirken des Heiligen Geistes möglich sind. Diese geschehen, wenn Buße und Glauben an den Herrn Jesus Christus als Grundsteine gelegt sind.

Die Gemeinde. Wir glauben, dass jedes wiedergeborene und getaufte Kind Gottes zu einer der örtlichen biblischen Gemeinden gehören muss (entsprechend Apostelgeschichte 2,41-42,47). Wir glauben, dass zur weltweiten Gemeinde Jesu Christi alle wahrhaftig Gläubigen gehören, die dadurch den Leib Jesu Christi darstellen.

 

UNSERE BESTREBUNGEN

Wir streben danach, unermüdlich die Menschen dazu aufzurufen, die Gleichgültigkeit, die Abhängigkeiten, die Sünden zu lassen, und ihnen den Weg zum vollwertigen, glücklichen Leben in Jesus Christus zu zeigen.

Wir streben danach, nach dem Beispiel, welches im Neuen Testament beschrieben wird, die Gemeinde Jesu Christi zu sein und uns nicht nur einen Ort der Anbetung Gottes zu nennen, sondern es auch zu sein. Ebenfalls ein Ort der Gemeinschaft für wiedergeborene Gläubige, die sich Gott geweiht haben, die zusammen den Tempel Gottes bilden. (Die Bibel, 1. Korinther 3,16)

Wir streben danach, die Mission zu erfüllen, die uns Jesus Christus auferlegt hat und wollen entsprechend Apostelgeschichte 1,8 seine Zeugen sein. Mit dieser Mission ist untrennbar die Arbeit mit Kindern, Heranwachsenden und Jugendlichen verbunden.

 

BEZEICHNUNG DER GEMEINDE

Natürlich wissen sie schon, dass unsere Gemeinde „Nasiräer“ heißt. Aber vielleicht ist jemandem die Bedeutung dieses Wortes nicht bekannt. Das Wort „Nasiräer“ bedeutet: abgesondert, geweiht für Gott. Über den ursprünglichen Sinn des Nasiräertums erzählt die Bibel ausführlich (4. Mose 2). Heute müssen wir dank Jesus Christus nicht die dort beschriebenen leiblichen Rituale erfüllen, die das Neue Testament „Dienst des Todes mit Buchstaben in Steinen“ nennt (2. Korinther 3,7), sondern es ist wichtig, ein Nasiräer im „Dienst des Geistes Herrlichkeit“ (2. Korinther 3,8) zu sein, indem man an erster Stelle Gott sein Herz geheiligt hat.